Patenbitten zu SOR-SMC

Print Friendly

Wenn Lehrer vor einem ehemaligen Schüler auf die Knie gehen…

pp6

pp5

…dann hat das einen guten Grund. Martin Frank, Hutthurmer Comedian und ehemaliger Schüler der Wirtschaftsschule und Berufsschule 2, hat nämlich zugesagt, Pate für die beiden „Schulen ohne Rassismus“ zu werden.

pp9

pp10

Zuvor sollte er aber in einem traditionellen Patenbitten, moderiert von Schülersprecher Roland Waldinsperger (10 B), offiziell um dieses Amt gebeten werden. Die Schulleitung mit OStD Robert Lindner, StD Anna Maria Siegert und StD Wolfgang Zak musste dazu auf Holzscheiten knien und einen Bittspruch aufsagen. Um die Bitte zu verstärken, durften die drei dann noch einige Aufgaben lösen. Mit verbundenen Augen sollten sie von den Schülern vorbereitete, internationale Speisen (auch sehr scharfe!) erschmecken und im Anschluss ihren langen Atem beim Aufblasen von „SoR-SmC“-Luftballons mit einem Gartenschlauch beweisen.

pp7pp2

pp4

Aufgrund dieses Einsatzes der Schulleitung erlöste sie Martin Frank und erteilte seine offizielle Zusage. Künftig wird er als Pate, wie OStRin Susanne Ponkratz betonte, in moralischer Hinsicht eine Vorbildfunktion haben und sein Patenkind aktiv gegen Rassismus unterstützen.

 

In seiner Antrittsrede bewies Martin Frank, dass die Schule einen perfekten Paten für dieses Amt gefunden hat. Mit Witz und Tiefgang zeigte er auf, dass es im Jahr 2017 selbstverständlich sein sollte, jeder Art von Diskriminierung und Rassismus entgegenzutreten. Man müsste sich auch viel mehr Kinder zum Vorbild nehmen, denn schließlich komme niemand mit Vorurteilen und als Rassist auf die Welt, so Martin Frank. Er beendete seine Rede stimmig mit den Worten: „Bayern ist nicht nur weiß-blau, sondern bunt.“

Video ist in 360° (Maus bewegen)- in Originallänge ca. 8 Min.

 

Umrahmt wurde das Programm von der Lehrerband der BS 2, die die Gäste mit toller Musik unterhielten. Besonderen Beifall erhielten auch die sechs Mädels aus der 9 A der WSP, die mit viel Begeisterung Gstanzl zu Ehren des neuen Paten vortrugen.

pp0

gstanzl2 gstanzl1

Anschließend lud die Schule zu einem Leberkäse-Imbiss ein, den Schüler aus der 7. und 9. Klasse und der 10 Z1 noch aufwerteten, da sie viele leckere Spezialitäten aus ihren Herkunftsländern mitbrachten.

pp14 pp12 pp11 pp8 pp3

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, das Patenbitten zu gestalten und unseren Besuchern ein schönes Programm geboten haben!

 

Quelle: trp1.de

Comments are closed