Wirtschaftsschüler als Broker von Morgen

Wir nehmen teil am Planspiel Börse der Sparkassen

Das europaweite Planspiel Börse der Sparkassen startet in eine neue Runde und drei Schülerteams der Staatlichen Wirtschaftsschule Passau nehmen am virtuellen Aktienhandel teil. Die Teams „Jump Street“ Klasse 10a, „WSP“ Klasse 10b und „KuKu-Habibi“ Klasse 11a und 10z1 versuchen innerhalb von zehn Wochen ihr fiktives Startkapital von 50.000 Euro zu steigern, indem sie gezielt Käufe und Verkäufe von Wertpapieren tätigen. Jedoch zählt nicht nur der Gewinn, sondern auch das Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften, welches in einer gesonderten Rangfolge bewertet wird.

Das Eintauchen in die Welt der Börse mit Aktien und Wertpapieren, Gewinne und Verluste zu erwirtschaften, wer was wann kauft oder verkauft, ergänzt die Lerninhalte der 10. Jahrgangsstufe im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle mit einer immensen Realitätsnähe. Dies war einer der Gründe für die Teams am Planspiel Börse teilzunehmen. Begleitet und unterstützt werden die jungen Broker von ihren Lehrkräften Frau StRin Birgit Böer und Herrn StD Johann Tillinger.

Am 13. Dezember 2017 werden die Sieger ermittelt und dann zeigt sich, welches Team am besten spekuliert hat.

Die  Teams der Wirtschaftsschule Passau mit den Lehrkräften Birgit Böer (rechts) und Johann Tillinger (links) sowie der stellv. Schulleiterin Anna Maria Siegert (rechts)

Kommentare sind geschlossen.