WSPerfect beim Börsenspiel

Schüler spielen Wall Street

Sparkasse ehrt Sieger beim Schülerwettbewerb Planspiel Börse – Schüler der staatl. Wirtschaftsschule Passau gewinnen Preis


Ja, so sehen Sieger wirklich aus: Das Team „Börsi06“ vom Gymnasium Vilshofen errang den 1. Platz. Den Sonderpreis für Nachhaltigkeit bekamen „WSPerfect“ von der staatl. Wirtschaftsschule Passau. Verliehen wurde der Preis vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Passau Eckhard Helber (l.) und der Spielleiterin Carolin Moser (2.v.l.). 

„Börsi06“, „WSPerfect“ und „LongSchlong“ klingen zwar wie neue Start-Up-Firmen mit zweifelhaftem Renommee, doch dahinter verstecken sich talentierte Nachwuchsbroker: Die Sparkasse würdigte gestern die Sieger des „Planspiel Börse 2018.“ Die Krone durfte sich das Team „Börsi06“ vom Gymnasium Vilshofen aufsetzen – ein Preisgeld von 300 Euro inklusive. Den Sonderpreis für Nachhaltigkeit sicherte sich das Team „WSPerfect“ von der staatlichen Wirtschaftsschule in Passau, ihr Preisgeld beläuft sich auf 250 Euro. Die Schulen beider Teams erhielten zusätzliche 100 Euro.

Der europaweit stattfindende Schülerwettbewerb ist der größte seiner Art in ganz Europa. 100000 Schüler machten heuer wieder mit. Davon stammen 772 Teilnehmer von 21 Schulen aus dem Passauer Land. Die Spielregeln sind eigentlich ganz einfach: In einem Zeitraum von elf Wochen kämpfen die Teilnehmer um die höchsten Erträge, kaufen und verkaufen Aktien. Jedes Team, das aus drei bis sechs Schülern besteht, hat ein Grundkapital von 50000 Euro, das es zu investieren und vermehren gilt. Natürlich wird nicht mit realem Geld gehandelt, alles läuft virtuell über das Internet. Doch die Nachwuchsbroker orientieren sich am realen Kurs des DAX.

Vor der Preisverleihung sprach Eckhard Helber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Passau, den Anwesenden ein Grußwort aus: „Die schwierige Börsensituation forderte von den Teilnehmern einiges ab. So waren die Teams auf spielerische Art gezwungen, sich intensiv mit der Börse, den wirtschaftlichen Zusammenhängen, aber auch aktuellen politischen Ereignissen zu beschäftigen.“ Die Motivation der Sparkasse für den Wettbewerb sei es, die finanzielle Bildung junger Menschen zu fördern.

Den 1. Preis bekam das Team „Börsi06“ vom Gymnasium Vilshofen. Die Teammitglieder Julia Engelbrecht, Anna-Lena Bauer, Franziska Dippl, Lena Eckl, Pia Frauenknecht und Anna Sperlein wurden von ihrer Lehrerin Marille Krause und dem Sparkassenmitarbeiter Rudolf Geisler betreut.Den Sonderpreis für nachhaltiges Investment bekam das Team „WSPerfect“ von der staatlichen Wirtschaftsschule in Passau. Die Schüler Niko Wolf, Samuel Eder und Sally Gabriel wurden von ihrem Lehrer Johann Tillinger und dem Sparkassen-Mitarbeiter Josef Ortner betreut.

Das Team „LongSchlong“ von der Dreiflüsse Realschule Passau landete auf Platz zwei der Gesamtwertung, der „Aktienclub Tierham“ vom Gymnasium Untergriesbach auf Rang drei.

Wegen der schwierigen Lage der Börse im Jahr 2018, der DAX hatte einen Verlust von 18,3 Prozent zu verzeichnen, gelang es überhaupt nur vier der 174 Teams, einen Gewinn zu erzielen.

Quelle: pnp.de vom 24.01.2019 – Oliver Glombitza; Foto: Jäger

Kommentare sind geschlossen.