Präventionswoche 2018

„Nur das Wissen über Gefahren ist ein Stück Macht gegen Gefahren!“ so lautet das Motto der diesjährigen Präventionswoche vom 06.03. bis zum 16.03.2018.

Unseren Schülern werden in diesen Woche viele verschiedene Aktionen rund ums Thema Prävention angeboten.

Dabei stehen unseren Schülern externe Referenten zu brisanten Themengebieten zur Verfügung.

 

Alle Angebote in dieser Woche sind sehr lebensnah. Die Schüler der zehnten Klassen treffen beispielsweise auf einen Aussteiger aus der rechten Szene oder lernen mehr über die Gefahren von Drogenmissbrauch. Hierbei sind Referenten vor Ort, die entweder indirekt oder direkt Erfahrungen damit gemacht haben.

Zwei Ausstellungen thematisieren Rechte-Gewalt und Alkoholkonsum.

 

p3 p4 p5 IMG_9048 p2

 

 

 

 

Für die 7. Klassen:

„SuchtParcours“ mit Rauschbrillen im Musiksaal (Gesundheitsamt Passau)

 

 

Für die 8. Klassen:

Dienstag 16.02.2015 Workshop zum Thema Sicher unterwegs im Netz – Was Jugendliche wissen sollten (inkl. Cybermobbing) (Herr Lux – Leiter der Schulberatung in NBY)

 

 

Für die 9. Klassen:

Workshop zum Thema Zivilcourage
Das Verhaltenstraining für Zivilcourage & Selbstsicherheit beinhaltet leicht erlernbare Tipps zur Selbstbehauptung („Wie helfe ich mir selbst ?“) und Zivilcourage („Wie helfe ich anderen ?“), wie man Gefahrensituationen vermeiden kann, aber auch Hinweise zum Umgang mit Rettungs- und Hilfevorrichtungen im öffentlichen Raum.
(Herr Schanzer PHK)

 

 

Für die 10. und 10Z Klassen – Themen

1.    Herr M.B. ist ein Aussteiger aus der „rechtenSzene“

2.    Herr Hofmann (LandesPolizei) Drogenkoffer und Aufklärung über Drogen R A U S C H G I F T – Arten – Aussehen – Wirkungsweise. Cannabis, Brix, Ecstasy, Molly, GHB,  LSD sowie Crystal Meth, Kokain, Heroin und so genannte Legal Highs (Kräutermischungen und Badesalze)

4.    Herr Golfidis war selbst drogenabhängig. Eine authentische Erzählung aus dem Leben eines ehemals Drogenabhängigen, ohne den erhobenen Zeigefinger, ungekünstelt und ehrlich …

5.    Herr Tischlinger „Früh übt sich, was ein Alki werden will!“ – „.. keine Feier ohne sich in ‚ besinnungslose Stimmung ‚ zu saufen.. ‚ Kasalla machen ‚ ..jede Form nur mit Alkohol.. weil Jugendliche heutzutage noch weniger „Eier in der Buchse haben?- Das qualitative Betrinken – seine Folgen und Ursachen.

 

 

Für die Abschlussklassen

Richter a.D. Huber vom Amtsgericht führt wieder die Verkehrserziehung im Physiksaal durch.

 

Für die Eltern findet am 15.03.2018 um 19.00 Uhr ein Vortag zu den Gefahren des Internets statt.

 

Wunschzettel DonnerstagWunschzettel Freitag

 

Kommentare sind geschlossen.