Projektgruppe gewinnt 2. Landespreis beim Schülerlandeswettbewerb

Beim diesjährigen Schülerlandeswettbewerb hatten die SchülerInnen die Aufgabe die Geschichte und Kultur ihrer Heimat und deren angrenzenden Nachbarländer zu erforschen.

So untersuchte die Projektgruppe „Bayern und seine Nachbarn“ das deutsch-österreichische Wasserkraftwerk Jochenstein an der Donau in der Nähe von Passau.

Die Projektgruppe beschäftigte sich sehr ausführlich mit dem Fluss Donau, der Geschichte Jochensteins, wie ein Wasserkraftwerk funktioniert und es wurde ein Wasserkraftwerk im Modell nachgebaut. Eine Exkursion führte die SchülerInnen natürlich ins Wasserkraftwerk nach Jochenstein. Hier erfuhren sie Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte und dem Bau des Kraftwerkes im Jahr 1952 sowie aktuelle technische Daten, zum Beispiel wie viele Haushalte das Wasserkraftwerk mit Strom versorgt.

Am 09. Juli 2013 wurden die SchülerInnen zur Preisverleihung in den bayerischen Landtag nach München eingeladen. Frau Landtagspräsidentin Stamm und Herrn Staatsminister Dr. Spaenle überreichten einen Geldpreis.

Die Preisträger: Sarah Hammel (9B), Aladin Alalian (9B), Melanie Martens (9B), David Martikke (9B), Marco Wagner (10Z3)

Kommentare sind geschlossen.