WS Passau

Prof. Dr. Rüdiger Akhotmee

AkhotmeeHerr Professor Dr. Akhotmee lehrt an der Technischen Hochschule Deggendorf
u. a. Internationale Wirtschaftspolitik, Finanzdienstleistungsmanagement und Unternehmensführung.

Für uns Kinder vom Land war Passau in den 70er Jahren die große, weite Welt. Der Schulweg war anstrengend,
um 6 Uhr früh aufstehen, um 18 Uhr abends nach Hause. Aber wir atmeten erstmals im Leben den Duft der
Freiheit und nicht nur tagein, tagaus den Duft des benachbarten bäuerlichen Misthaufens.

Wir lernten mit 14, 15 Jahren eine Großstadt kennen, verliefen uns in den Gassen der Altstadt, wenn wir
die Schule schwänzten und schlossen Freundschaften mit Buben aus dem ganzen Landkreis.
Der Baumann Hermann aus Hutthurm hat mir die komplette Beatles-Sammlung auf 120er Kassetten geschenkt.
Das werde ich ihm nie verzeihen. Wir lernten sogar Österreicher kennen, die hier nahe der Grenze eine Art Asyl
gewährt bekamen. Das waren wirklich wilde Hunde: Sex, Drugs and Rock´n Roll. Namen nenne ich hier keine,
obwohl sie alle vor meinem geistigen Auge tanzen und feiern. Uns Landpomeranzen blieb wirklich die Spucke weg.

Ein erster Kuss mit Evi im Promenade-Kino, Sportfeste im Dreiflüsse-Stadion, Fußballspiele mit dem Waas Herbert
auf dem gepflegten Rasen des ASG: grandiose und prägende Erfahrungen allesamt. Und natürlich herrlich skurrile
Lehrertypen, für jeden Geschmack etwas: manchmal jähzornig, beleidigend und fies, manchmal warmherzig,
geduldig und inspirierend, aber immer zutiefst menschlich.

Wenn ich heute so manchen uniformen, glattgebügelten und im Mainstream schwimmenden Kollegen betrachte,
sehne ich mich nach der anarchischen und herrlich lebensfreundlichen Zeit mit wahren Freunden und echten Lehrern
an der Wirtschaftsschule Passau zurück.